aktuelles

 Neuer Kunde

„Gute Ideen und wenig Geld? Workshop zum Finden finanzieller Förderung“: Die Joachim Herz Stiftung veranstaltet einen Fundraising-Workshop, geleitet von ah kommunikation (Anne Heitmann).

mehr

 Neues Familienzentrum

Die Diakonie Hamburg-West/Südholstein plant ein neues Familienzentrum in Norderstedt und hat ah kommunikation mit der Prozessbegleitung beauftragt.


mehr

Der neue kompass ist da!

64 Seiten stark und mit dem Schwerpunkt „Betreuung im Sozialraum“: So kommt der aktuelle kompass frisch aus dem Druck. ah kommunikation produziert die Fachzeitschrift seit vier Jahren.

mehr

Herzlich willkommen!

Hoş geldiniz, د د وش آ, Bienvenuti: Nur drei Sprachen (Türkisch, Farsi, Italienisch) von 39, in denen das Bezirksamt Eimsbüttel ab sofort seine Besucher/innen begrüßt – mit einem von ah kommunikation erstellten Willkommens-Banner.

 

mehr

Politische Arbeit professionalisieren

Im Auftrag des Bundesverbandes der Berufsbetreuer/innen (BdB) hat ah kommunikation eine Serie von factsheets produziert, die die politische Arbeit der Aktiven im Verband unterstützen soll.

mehr

Neuer Kunde: Joachim Herz Stiftung

„Gute Ideen und wenig Geld? Workshop zum Finden finanzieller Förderung“: Unter diesem Titel hat die Joachim Herz Stiftung einen Workshop ausgeschrieben, der von ah kommunikation (Anne Heitmann) geleitet wird. Er richtet sich an Interessierte aus den Bereichen Bildung, Erziehung und Beratung und vermittelt einen Überblick über verschiedene Formen der Mittelbeschaffung und stellt mögliche Geldgeber vor. Anne Heitmann: „Viele soziale, kulturelle oder bildungsorientierte Einrichtungen haben großartige Ideen oder Projekte, wissen aber nicht, woher sie das Geld nehmen sollen. Das Feld des Fundraising ist weit: staatliche Förderung über Gemeinden, Länder, Bund und Europa zählt ebenso dazu wie private Fördermöglichkeiten durch Stiftungen, Spenden oder Sponsoring. Es ist lohnenswert, sich mit diesen Möglichkeiten zu beschäftigen.“

Die Joachim Herz Stiftung hat ihren Sitz in Hamburg und versteht sich als Wegbereiter für Bildung. Auf der Website heißt es: „Bildung ist die Basis für individuelle und gesellschaftliche Zukunftschancen. Mit unseren operativen Projekten bereiten wir Jugendlichen und jungen Erwachsenen Wege in die Bildung, wecken ihr Interesse und ihre Begeisterung an persönlicher und fachlicher Weiterentwicklung und ermutigen sie zur Übernahme von Verantwortung.“ Gegründet wurde die Stiftung von ihrem Namensgeber Joachim Herz und seiner Frau Petra im Jahr 2008.